Werksrundgang bei CEMEX
Am 27.5.2019 fuhren die Klassen 10 nach Rüdersdorf, um sich anzusehen und zu erfahren, wie aus Kalkstein Zement hergestellt wird, welchen wir in den Baumärkten zu kaufen bekommen.
Nach einer PowerPoint- Präsentation, in der Herr Seim uns den Betrieb in Zahlen sowie Berufe vorstellte, ging es auf das Werksgelände.  Schutzbrille, Warnweste, Helm und Handschuhe waren Pflicht.
So war unser erster Stopp das Rundmischbeet, in der Kalkstein aus dem Tagebau transportiert wurde. Laut und staubig war es in dieser Halle.
Große Kräne fügten dem Rohstoff Sand oder auch Asche zu. Alles wird in einem komplizierten  Prozess getrocknet. Aus einer Plattform in 105 m Höhe hatten wir einen tollen Blick auf das gesamte Werk, wie z.B. den Tagebau, in dem der Kalkstein abgebaut wird. Sogar die Halle von Tropical Islands konnten wir  in der Ferne erkennen. Den Fernsehturm in Berlin sahen wir leider nicht.                                                                                                            Dass es nicht nur staubig, sondern  auch sehr heiß sein kann, erfuhren wir an der Ofenanlage. Selbst unsere „ harten Jungs“ empfanden es als ein wenig zu warm.
In der Leitzentrale wurden an vielen Monitoren die Prozesse und Abläufe beobachtet und überwacht. Bei unserem Rundgang sahen wir auch, dass fast alle Abteilungen computergesteuert laufen.
Bevor der Zement in 25 kg Säcke abgefüllt wird, muss er noch durch die Kugelpresse, in der der Zement auf die gewünschte Feinheit gemahlen wird. Verpackt unter Folie warten dann die Paletten, dass sie auf riesige LKW`s verladen und in Baumärkte oder auch über die Grenzen auf die Reise gehen.
Zum Schluss konnten wir uns die Bereiche in der Berufsausbildung ansehen.
An der Stelle ein Dank an Frau Locker, die uns diese Betriebsbesichtigung  ermöglicht hat.

zurück
Diashow Werksrundgang bei CEMEX

W-P ® V2.49.6